Stefan Lemper und Torsten Jüngling verstärken Team

2. April 2009

Die cooee GmbH, Entwickler des brandneuen, kostenlosen 3D-Chatworld-Messengers Club Cooee (http://www.clubcooee.com), gibt heute mit dem Einstieg von Stefan Lemper und Torsten Jüngling den Neuzugang zweier erfahrener Internet- Experten sowie das Ende der Open Beta Phase bekannt.

Kaiserslautern, 01.04.2009 - Stefan Lemper (38) ergänzt ab sofort das Management-Team der cooee GmbH. Er war zuvor sieben Jahre lang als Partner und zuletzt als Geschäftsführer bei der erfolgreichen Venture Capital Gesellschaft Aurelia Private Equity tätig, bei der er für die Beteiligungen in den Bereichen Internet, Medien und Software verantwortlich war. Seine wertvollen Erfahrungen als Investor in international tätige Unternehmen und die aus seiner eigenen Gründerzeit wird er zukünftig als Geschäftsführer für den Bereich Finanzen und Business Development in die cooee GmbH einbringen.

“Als Venture Capitalist sieht man sehr viele Start-ups, von denen aber nur wenige so überzeugend sind, dass letztlich investiert wird”, erklärt Lemper. “Bei Club Cooee war ich mir von Anfang an sicher, dass diese Anwendung das Potenzial für einen internationalen skalierbaren Leader in einer neuen Kategorie hat. Die ersten Performance-Indikatoren geben dieser Einschätzung recht.”

Torsten Jüngling (38) wird bei der cooee GmbH ab heute den Beirat unterstützen. Der ehemalige Geschäftsführer von “Habbo Hotel”, der erfolgreichen virtuellen Welt für Jugendliche, erklärt: “Club Cooee entspricht genau dem heutigen Kommunikationsverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Cooee-Welt ist grafisch auf Top-Niveau und klar und nutzerfreundlich ausgerichtet. Ich möchte die cooee GmbH mit meiner Erfahrung aus der Tätigkeit für Habbo Hotel als Beirat unterstützen und sehe in diesem Projekt ein hohes Erfolgspotenzial.”

Die Gründer von Club Cooee sehen in der personellen Verstärkung eine Bestätigung ihres Kurses und eine weitere Professionalisierung der Unternehmensstruktur mit dem Ende der Open Beta Phase: “Mit Stefan Lemper runden wir die Kompetenzen in der Geschäftsführung ab und gewinnen wertvolles Know How für die weitere internationale Expansion von Club Cooee” sagt Alexander Jorias. Ingo Frick ergänzt: “Torsten Jüngling war jahrelang als einer der Marktführer in unserer Zielgruppe tätig und ist die optimale Unterstützung bei den Herausforderungen, die uns bei der Weiterentwicklung von Club Cooee noch bevorstehen werden.”

Mit Club Cooee werden die Möglichkeiten des klassischen Instant Messaging in eine lebendige, pulsierende 3D Online-Welt transportiert. Die kleine Welt ist fensterlos in den Desktop eingebettet und läuft parallel zu anderen Anwendungen im Hintergrund.

Mit einem individualisierbaren Avatar kann jeder User nicht nur wie bei einem normalen Messenger mit seinen Freunden chatten, sondern darüber hinaus im Club Cooee neue Freunde kennenlernen und seine Gefühle, durch eine Vielzahl an Animationen wie Tanzen, Jubeln oder Winken zum Ausdruck bringen. Die Avatare verfügen über einen eigenen Raum, den sie nach ihren persönlichen Vorstellungen einrichten und wohin sie Freunde einladen können.

Durch die Möglichkeit Musik, Bilder und Videos einzubinden oder zu tauschen wird der Raum zur individuellen, multimedialen Chat-Umgebung. Lieblings-Internetseiten lassen sich direkt mit bestimmten Gegenständen, wie zum Beispiel einem Laptop, verlinken.

Seit März 2009 kooperiert die cooee GmbH mit Bigpoint.com. In der für Bigpoint.com gestalteten Lobby können die User durch direkte Links auf die Spiele des Portals miteinander spielen oder sich über ihre aktuellen Erfolge austauschen. Im Bigpoint-Shop können die Club Cooee Mitglieder viele Fan-Artikel zu den beliebten Online-Spielen erhalten.

Den Club Cooee Client sowie weitere Informationen sind auf der offiziellen Website zu finden: http://www.clubcooee.comÜber cooee GmbH

Die in Kaiserslautern ansässige cooee GmbH betreibt den internationalen 3D Chatworld Messenger Club Cooee. Gegründet wurde die Gesellschaft im Oktober 2007 von den Veteranen der 3D Spieleentwicklung Alexander Jorias und Ingo Frick zusammen mit Werner Bruckner und Markus Wiekenberg. Jorias und Frick, die Gründer von Massive Development, haben Klassiker wie “Schleichfahrt” und “Aquanox” entwickelt. Finanziert wird die cooee GmbH durch die Venture Capital Gesellschaft Aurelia Private Equity. Weitere Informationen und der schlanke, kostenlose Client stehen auf www.clubcooee.com zur Verfügung.